Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

360° Rundgang

durch den Dom

durch den Dom

Zum Rundgang

Regensburger Domspatzen zu Gast

Die Regensburger Domspatzen gastieren mit ihrem A-Cappella-Programm „Vater unser“ am 27. Oktober um 19.30 Uhr im Würzburger Dom

Am Donnerstag, 27. Oktober um 19:30 Uhr sind die weltberühmten Regensburger Domspatzen unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß im Würzburger Dom zu hören. Sie präsentieren dann ihr neues A-Cappella-Programm „Vater unser“. Neben Meisterstücken der geistlichen Chormusik tauchen in diesem Programm immer wieder verschiedene Vertonungen des Gebets der Gebete auf. In dem Bewusstsein, dass viele Komponisten durch ihre geniale Musikalität Kunstwerke geschaffen haben, lässt der weltberühmte Knabenchor die Kompositionen quer durch die Epochen erklingen, von Meistern der Renaissance bis hin zu modernen Arrangements. Die Domspatzen stimmen mit ihrem Herbstkonzertprogramm ein in den Lobpreis auf Gott und die Bitte um Erlösung. Entstehung, Wandel und Beständigkeit – sowohl der Chor als auch das von ihm besungene „Vaterunser“ haben über Jahrhunderte und Konfessionen hinweg nichts an ihrer Aktualität eingebüßt.

Die Regensburger Domspatzen

Die Regensburger Domspatzen gehören zu den weltweit bekanntesten Chören. Sie haben eine über 1000-jährige Tradition und sind damit der wahrscheinlich älteste Knabenchor der Welt. Als Domchor gehört die singende Verkündigung zu ihrem unverzichtbaren Wesen. Es ist dieser klare und warme Chorklang, der die Domspatzen über Jahrzehnte hin berühmt und unverwechselbar gemacht hat. Er zeichnet sich durch seine Wandlungsfähigkeit und Dynamik aus. Durch ihren Gesang berühren die Domspatzen auf besondere Weise die Herzen der Zuhörer. Mit den klaren Stimmen eines Knabenchors verleihen sie der Chormusik noch mehr Strahlkraft und eine beeindruckende Tiefe. Zur Einrichtung der Domspatzen in Regensburg gehören auch eine Grundschule, ein Gymnasium und ein Internat. Seit diesem Schuljahr nimmt das Gymnasium auch Mädchen auf, die einen eigenen Mädchenchor am Dom bilden.
 

Christian Heiß - Der Domkapellmeister

Die musikalische Leitung hat Domkapellmeister Christian Heiß. Er ist seit 2019 Domkapellmeister in Regensburg. Heiß ist selbst ehemaliger Domspatz und studierte nach dem Abitur die Hauptfächer Kirchenmusik und Orgel bei Professor Franz Lehrndorfer an der Musikhochschule München. Seine Studien beendete er mit dem Kirchenmusik-A-Diplom und dem Meisterklassendiplom in Orgel. Ab 1999 war er Domorganist in Eichstätt und wechselte 2002 in das Amt des Eichstätter Domkapellmeisters. In dieser Funktion leitete er die Chöre der Eichstätter Dommusik (Domchor, Schola Gregoriana und Jugendkantorei). Zudem trug er als Diözesanmusikdirektor und Leiter des Amtes für Kirchenmusik die Verantwortung für die diözesane Kirchenmusik im Bistum Eichstätt. Christian Heiß spielte regelmäßig Orgelkonzerte und komponiert Chorwerke, die bei renommierten Musikverlagen erschienen.

Tickets

Karten für das Konzert im Würzburger Dom gibt es zum Preis von 30,- und 24,- Euro bei der DomInfo, allen bekannten Vorverkaufsstellen und online oder an der Abendkasse.