Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

360° Rundgang

durch den Dom

durch den Dom

Zum Rundgang

Übertragung im Satellitenkanal fällt weg

Livestreams der Gottesdienste aus dem Kiliansdom bei TV Mainfranken weiterhin im Kabelprogramm – Angebote im Internet und bei Bibel TV – ZDF sendet Weihnachten aus dem Würzburger Dom

Würzburg (POW) Die sonn- und feiertäglichen Gottesdienstübertragungen aus dem Würzburger Kiliansdom bei TV Mainfranken sind jetzt über Kabelkanal, Smart TV und Internet zu empfangen. Grund für den Wegfall der Übertragungen über Satellit ist die Zusammenführung von Satellitenplätzen durch die Bayerische Landeszentrale für Neue Medien (BLM). Diese betrifft vor allem die fränkischen Lokalsender TV Mainfranken, Franken Fernsehen und tvo Oberfranken. Die drei Sender sind im neuen Satellitenkanal Franken Plus zusammengeführt und bieten dort ein gemeinsames Programm für ganz Franken. Eine Liveübertragung am Sonntag aus Würzburg ist dort nicht mehr möglich, jedoch plant Franken Plus eine Gottesdienstzeit sonntags um 10 Uhr im Wechsel aus der katholischen und evangelischen Kirche. Durchschnittlich schalteten bisher laut Information des Senders rund 20.000 Zuschauer über Kabel und Satellit am Sonntagmorgen TV Mainfranken ein.

„Wir bedauern diese Entscheidung mit Blick auf die seit Beginn der Coronapandemie erfolgreichen Liveübertragungen aus dem Kiliansdom sehr. Gleichzeitig laden wir alle ein, die bisher über den Satellitenkanal von TV Mainfranken teilgenommen haben, auf weiteren Kanälen im Internet die Gottesdienste im Dom mitzufeiern“, sagte Generalvikar Dr. Jürgen Vorndran, der als Domdekan die beim Domkapitel angesiedelten Übertragungen verantwortet. Mit TV Mainfranken sei gleichzeitig der Vertrag der Liveübertragungen an Sonn- und Feiertagen um 10 Uhr im Kabelprogramm sowie über Smart TV und Internet bis Jahresende 2021 verlängert worden.

Die Livestreams aus dem Würzburger Dom werden weiterhin auf der Homepage des Bistums Würzburg und auf dem YouTube-Kanal des Bistums übertragen. Seit 17. März 2020 sind dort bisher rund 180 Livestreams von Gottesdiensten und Andachten gesendet worden. Mittlerweile riefen Menschen aus dem Bistum und weit darüber hinaus über 500.000 Mal die Liveübertragungen auf. Die einzelnen Gottesdienste aus dem Kiliansdom erreichen live per YouTube jeweils mehrere Hundert Zuschauer. Die zeitversetzte Option nutzen im Schnitt 2000 Personen. „Die überwältigenden Rückmeldungen aus der Diözese, ja über das Internet aus vielen Ecken der Welt, haben uns dabei stets den Ansporn gegeben, weiterzumachen“, betont Vorndran.

Eine weitere Möglichkeit, die Gottesdienste aus dem Würzburger Kiliansdom im Internet mitzufeiern, bietet der Fernsehsender Bibel TV mit seinem Internetangebot „Gottesdienste im Livestream“. Weitere Informationen unter www.bibeltv.de/live-gottesdienste/. Mit Bibel TV sind außerdem mehrere Liveübertragungen aus dem Würzburger Kiliansdom im Fernsehprogramm des Senders im zweiten Halbjahr 2021 vereinbart. Die nächsten Übertragungen aus Würzburg bei Bibel TV Fernsehen finden an den Sonntagen 15. August (Mariä Himmelfahrt), 19. September und 14. November, jeweils um 10 Uhr, statt. Diese Übertragungen sind im Satellitenprogramm von Bibel TV zu empfangen. Ebenfalls über Satellit sendet der Sender K-TV täglich heilige Messen, jeweils samstags um 16 Uhr live aus der Wallfahrtskirche Dettelbach (Landkreis Kitzingen).

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen überträgt das ZDF im Wechsel zwischen katholischer und evangelischer Kirche sonntags jeweils zwischen 9.30 und 10.15 Uhr einen Gottesdienst. Informationen unter www.zdf.fernsehgottesdienst.de/. Eine Besonderheit für Würzburg folgt im ZDF am ersten Weihnachtsfeiertag 2021: Um 10.45 Uhr sendet das ZDF den Gottesdienst mit Bischof Dr. Franz Jung zum Hochfest der Geburt Christi live aus dem Würzburger Kiliansdom. Um 12 Uhr schließt sich die Übertragung des Papstsegens „Urbi et Orbi“ live aus Rom im ZDF an.

(2821/0683; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung